Schon wieder: Infocafé mit Nazi-Symbol beschmiert

MAZ vom 18.02.19

Erneut ist das Infocafé „Der Winkel“ in Bad Belzig zum Ziel eines offenbar politisch motivierten Angriffs geworden. Mitarbeiter der multikulturellen Einrichtung entdeckten am Wochenende ein Runen-Graffito an der Hauswand. Es ist innerhalb kurzer Zeit die zweite Attacke auf den Verein.

Kein Wochenende ohne neue Attacke: Das Infocafé „Der Winkel“ in Bad Belzig ist erneut das Ziel eines vermutlich politisch motivierten Angriffs geworden.

Innerhalb kurzer Zeit der zweite Anschlag
Mitarbeiter der multikulturellen Einrichtung entdeckten am Samstag an der Hauswand ein Graffito, das sie der rechten Szene zuordnen. Es handelt es sich bei dem mit blauer Farbe aufgesprühten Symbol um eine so genannte „Odal-Rune“ oder „Othala“, die zu Zeiten des Nationalsozialismus’ in Deutschland weite Verbreitung fand und auch heute in rechtsgerichteten und Neonazi-Kreisen weit verbreitet ist.

Vor allem bei der Hitlerjugend verwendet
Vor allem bei der Hitlerjugend und dem Rasse- und Siedlungshauptamt wurde es in der Nazizeit verwendet. Nach dem Krieg verwendete sie die im Jahr 1994 verbotene Wiking-Jugend. Das Symbol stammt ursprünglich von den alten Germanen. Das Zeigen der Odalrune ist in Deutschland grundsätzlich strafbar.

„Wir werten dies als erneuten rechten Angriff auf uns und unseren Verein“, heißt es seitens des Infocafés, das als bekannter Treffpunkt für Flüchtlinge gilt und in der Vergangenheit immer wieder mit Anschlägen, vermutlich von Rechts, zu kämpfen hatte. Der Verein hat Anzeige erstattet.


0 Antworten auf „Schon wieder: Infocafé mit Nazi-Symbol beschmiert“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× eins = sieben