Nazilieder gesungen: Polizei löst Feier in Bad Belzig auf

MAZ vom 21.01.2019

Die Polizei hat in der Nacht zu Sonntag in der Bad Belziger Innenstadt eine Geburtstagsfeier aufgelöst. Teilnehmer hatten Nazi-Lieder gesungen und Nazi-Sprüche skandiert.

Polizeibeamte vernahmen in der Nacht zum Sonntag aus einer Wohnung in der Bad Belziger Innenstadt ein verbotenes Lied – verboten aufgrund seines volksverhetzenden Inhaltes. Danach skandierten mehrere Personen verbotene Nazirufe, die auf der Straße deutlich zu hören waren. Das teilte die Polizei am Montag mit.

Die Polizisten stellten fest, dass der Wohnungsinhaber eine Geburtstagsfeier mit etwa 30 Gästen ausrichtete. Aufgrund der strafbaren Vorkommnisse und weil die Beamten die Gefahr der Wiederholung sahen, lösten sie die Feier auf. Die Identität der Anwesenden wurde festgestellt und ihnen ein Platzverweis erteilt.

Junger Mann beleidigt Polizisten
Ein 21-jähriger Bad Belziger wehrte sich gegen die Polizisten. Dieser wollte dem Platzverweis, trotz mehrfacher Aufforderung, nicht nachkommen. Stattdessen wurde er gegenüber den Beamten ausfallend und beleidigend.

Als ihm die Beamten androhten, ihn vorübergehend einzusperren, wenn er dem Platzverweis nicht folge, trat der junge Mann den Beamten aggressiv entgegen und versuchte, diese zu treten und zu schlagen. Die Polizisten wehrten den Angriff des Mannes mit einfacher körperlicher Gewalt ab. Ein Beamter ist leicht verletzt worden.

Ins Gewahrsam nach Brandenburg

Den 21-Jährigen brachte man ins Gewahrsam nach Brandenburg an der Havel. Da er betrunken war, musste er pusten: 1,87 Promille. Gegen ihn wird nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Die anderen, meist alkoholisierten Gäste kamen letztendlich dem Platzverweis nach. Die Polizei erstellte schließlich noch eine Strafanzeige wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen – vorerst gegen unbekannt. Gut zweieinhalb Stunden dauerte der Einsatz.


0 Antworten auf „Nazilieder gesungen: Polizei löst Feier in Bad Belzig auf“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


drei − = eins