Archiv für September 2014

Scheibe eingeworfen. Wieder Anschlag auf Migranten-Café in Bad Belzig

Maz vom 01.09.2014

Für die Bürgermeisterin „eine abscheuliche Tat“: Erneut ist ein Anschlag auf das Bad Belziger Infocafé „Der Winkel“ verübt worden. An dem Anlaufpunkt für Migranten und Asylbewerber wurde dabei in der Nacht zu Sonntag die äußere Scheibe des doppelverglasten Schaufensters beschädigt.

Bad Belzig. Erneut ist ein Anschlag auf das Bad Belziger Infocafé „Der Winkel“ verübt worden. An dem Anlaufpunkt für Migranten und Asylbewerber wurde dabei in der Nacht zu Sonntag die äußere Scheibe des doppelverglasten Schaufensters beschädigt.

Bürgermeisterin Hannelore Klabunde (parteilos) verurteilte den Angriff am Sonntag in einer ersten Stellungnahme, als „abscheuliche Tat“. Die Verwaltungschefin wertete diese als „Attacke gegen uns alle“. Die Bürger der Stadt müssten nun wieder umso stärker bekunden, „dass wir an der Seite der Ausländer in unserer Stadt eng zusammenstehen“, sagte Klabunde.

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Anschlag gestern gegen 3.45 Uhr während des Stadtfestes. Mitarbeiter einer Wachschutzfirma sahen eine schwarz bekleidete Person zu Fuß in Richtung Ernst-Thälmann-Straße flüchten. Eine Fahndung blieb erfolglos. Die Wachschützer hatten im Moment des Anschlages gerade in unmittelbarer Nähe des Cafés einem Rettungswagen die Zufahrt zur Altstadt geöffnet.

Das Bad Belziger Infocafé war schon mehrfach Ziel von Anschlägen. Bislang konnten Täter nie dingfest gemacht werden.